Inlinehockey Club

BLUE ARROWS SASBACH e.V.




Inline- und Skaterhockey seit 1994

Acher Bühler Bote
Mittwoch, 12. Dezember 2007


Zeitung ABB 12. Dezember 2007



Acher Bühler Bote
Donnerstag, 06. Dezember 2007


Zeitung ABB 06. Dezember 2007



Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 17./18. November 2007


Zeitung ABB 17./18. November 2007



Acher Bühler Bote
Donnerstag, 08. November 2007


Zeitung ABB 08. November 2007



Acher Rench Zeitung/ Baden-Online
Donnerstag, 18. Oktober 2007


Artikel: Download



Acher Bühler Bote
Donnerstag, 18. Oktober 2007


Zeitung ABB 18. Oktober 2007



Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 13./14. Oktober 2007


Zeitung ABB 13./14. Oktober 2007



Acher Bühler Bote
Freitag, 12. Oktober 2007


Zeitung ABB 12. Oktober 2007



Acher Bühler Bote
Donnerstag, 11. Oktober 2007


Zeitung ABB 11. Oktober 2007



Pressebericht auf der Homepage der Travel-Wings Kindergarten
04.10.07 Achtbarer 6. Platz des KIGA in Sasbach

Zum Saisonende fuhr der KIGA noch einmal zum wahrscheinlich letzten Turnier in diesem Jahr nach Sasbach. Die Blue Arrows richteten am Tag der deutschen Einheit ihren Arena Opener aus. Acht Mannschaften lieferten sich insgesamt sehr gute Spiele....
Die Finalrunde war damit verpasst. Jetzt ging es nur noch darum, dass man in der Gruppe nicht Letzter werden wollte. Und dieses Ziel wurde auch mit einem glatten 4-0 Sieg gegen die Blue Arrows Mixed erreicht. Das Ergebnis fiel freilich höher aus, als der Spielverlauf eigentlich war, denn die Arrows – bestehend aus Jugendspielern, gepaart mit ein paar erfahrenen Spielern - waren durchaus ein ernstzunehmender Gegner. Doch der KIGA erkämpfte sich nach einer anfänglichen Unsicherheit immer mehr Spielanteile, und so schossen Tobi Frank (2) sowie Karsten Koch und Floh Geissendörfer in schöner Regelmäßigkeit die Tore....
Als Fazit bleibt zu sehen, dass der KIGA in diesem starken Feld, aus dem lediglich der spätere Turniersieger Nimburg Crocodiles und deren Finalgegner Hot Dogs Bräunlingen herausragte, eine sehr gute und kämpferisch engagierte Leistung bot. Im Unterschied zum Turnier im Frühjahr machte diesmal auch das Wetter auf der zum Teil unüberdachten Spielfläche mit, und so war es an einem schönen Herbsttag ein gelungener Abschluss der Turniersaison 2007. Der KIGA bedankt sich auf diesem Wege noch einmal für die Einladung und für ein sehr gut organisiertes Turnier seitens der Gastgeber.

Robert Grüneis


Pressebericht auf der Homepage der Black Forest Fir Needles
Spannende Spiele und ein verrücktes Kind – tolles Turnier in Sasbach

Die Saison geht zu Ende – die Arena eröffnet Arena Opener 2007 in Sasbach. Während für die meisten Inlinehockeyteams die Saison auf Rollen zu Ende geht, eröffnen die Bluearrows aus Sasbach mit dem traditionellen „Arena Opener“ die Wiedereröffnung ihres Inlinehockeyplatzes nach der Obstsaison. Vor wenigen Wochen waren wir noch Gegner, passend zum 3. Oktober jedoch wird auch Baden und Württemberg ein weiteres Mal vereint –wir treten in einer Spielgemeinschaft mit dem EHC Freiburg Forumsteam an. So wird eine Hälfte des Teams aus Fir Needles, die andere Hälfte aus dem Freiburger Forumsteam bestehen. Neben unserer Spielgemeinschaft werden in diesem Jahr 2 Teams aus Schwetzingen, die Hot Dogs 2 aus Bräunlingen, der Travel Wings Kindergarten Schwenningen, die Nimburg Crocodiles sowie 2 Mannschaften aus Sasbach am Arena Opener teilnehmen.
Gespielt wird in 2 Gruppen à 4 Teams, unsere Vorrundengegner sind die Blue Arrows 1, die Nimburg Crocodiles sowie die Huskies Schwetzingen 2. Auch wenn wir mit den Crocodiles sowie den Blue Arrows gleich auf 2 Mitfavoriten treffen, ist es unser Ziel, in die Runde der letzten 4 einzuziehen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Spaß am Spiel sind wir optimistisch, dieses Ziel auch erreichen zu können.
Wir bedanken uns bei den Blue Arrows und insbesondere Daniel Bühler für die Turniereinladung und freuen uns auf schöne, spannende und vor allem faire Spiele am Arena Opener 2007!
1. Spiel – Blue Arrows 1:
Von vornherein war klar, dass uns hier ein sehr schweres Spiel erwarten würde, alten die Blue Arrows doch als einer der Mitfavoriten des Turniers. Die schnelle 1:0 Führung des Gastgeberteams sollte das auch bestätigen, doch was danach kam, wollten wohl auch die Sasbacher selbst nicht glauben: Es folgten zwar Chancen über Chancen für die 1. Mannschaft der Blue Arrows, doch unser am gesamten Tag überragender Keeper Jürgen Bossmann machte alles zunichte. So gelang uns zunächst durch einen Konter der Ausgleich durch Patrick Dibowski.
Doch es sollte noch besser kommen. Auf einen eleganten Kickpass von Britta Frech konnte Patrick Dibowski die nächste Chance nutzen und die Needles nach 10 Minuten sogar in Führung bringen. Was nun folgte, war eine wahre Abwehrschlacht, jeder warf sich in jeden Ball und blieb er mal nicht in der Abwehr hängen, so parierte Jürgen Bossmann in überragender Weise. Leider mussten wir ca. 1 Minute vor Schluss doch noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen, doch auch dieses Ergebnis war ein so nicht zu erwartender Erfolg für unsere Spielgemeinschaft. ...
Somit standen wir trotz kämpferisch toller Leistung letztendlich nur im Spiel um Platz 7, in welchem wir auf das Mixed-Team der Blue Arrows aus Sasbach trafen. Nachdem wir hier bereits mit 2:1 in Rückstand geraten sind, mobilisierte das gesamte Team nochmals alle Kräfte und so konnten wir am Ende doch noch mit 3:2 gewinnen und das Turnier mit dem 7. Platz abschließen.
Besonders erwähnenswert allerdings ist, dass wir auch außerhalb des Platzes viel Spaß miteinander hatten. Hierzu ein spezieller Dank an ein etwas grimmig schauendes Kind mit einem blauen Bobby-Car. Auch wenn wir zeitweise Angst haben mussten um die Gesundheit unserer Spielerinnen Anika und Britta – Du hast uns wirklich viel Freude bereitet ;-). Zum Schluss geht ein Dank an die gastgebenden Blue Arrows für das tolle Turnier. Und ganz speziell möchten wir uns natürlich bei unseren Gastspielern aus Freiburg sowie unserem Keeper Jürgen Bossmann für ihren tollen Einsatz bedanken – wir hoffen, Euch bald wieder in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Patrick Dibowski


Acher Bühler Bote
Dienstag, 02. Oktober 2007


Zeitung ABB 02. Oktober 2007



Acher Bühler Bote
Donnerstag, 27. September 2007


Zeitung ABB 27. September 2007



Acher Bühler Bote
Dienstag, 31. Juli 2007


Zeitung ABB 31. Juli 2007



Acher Bühler Bote
Dienstag, 24. Juli 2007


Zeitung ABB 24. Juli 2007



Pressebericht auf der Homepage der Hotdogs Bräunlingen
15.07.07 Ein Lichtblick am Horizont?

Um 14 Uhr dann ein weiteres Saisonspiel der Hotdogs Bräunlingen II in der WRIV Landesliga. Diesmal bekam Bräunlingen`s 2. Herren Besuch von den Blue Arrows Sasbach. Und zur großen Freude vieler Zuschauer stand mit Jürgen Bossmann wieder die etarmäßige Nummer 1 der Dogs II im Bräunlinger Gehäuse, nachdem dieser zuletzt mehrfach aus internen Gründen nicht im Line-Up stand. Mit Bossmann scheint nun auch ein Aufwärtstrend bei den Hotdogs II erkennbar. Denn mit den Blue Arrows stand ihnen ein kampfstarker Gegner gegenüber, der alles gibt, um Zählbares einzufahren und keineswegs als Punktelieferant zu bezeichnen ist. Bräunlingen II hatte diesmal in den richtigen Momenten einfach die richtigen Antworten parat und führte bis zur 60. Minute mit 2:1. Fast wäre der Coup gelungen, doch getreu dem Motto: „Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu...“, kassierten die Hotdogs in der Schlussminute den etwas enttäuschenden Ausgleich zum 2:2-Endstand. Dennoch, auf Leistungen wie der vom Sonntag und gestützt auf die mit Jürgen Bossmann erheblich gestärkte Defensive, kann die 2. Herren des HCB e.V. aufbauen.


Acher Bühler Bote
Freitag, 06. Juli 2007


Zeitung ABB 06. Juli 2007



Pressebericht auf der Homepage der Bulls Bahlingen
24.06.2007 Spiel gegen Sasbach

Wie bereits im Hinspiel warfen sich die Blue Arrows in jeden Schuß der Bullen und nach dem ersten Dritten und geschätzten 30:2 Torschüssen stand es immer noch 0:0. Eine ungewohnte Situation für die Bulls. Im 2. Drittel dauerte es dann weitere 6 Minuten ehe dann in aller Seelenruhe über den Platz laufen konnte und zum 1:0 einlochte. Danach wurde das Spiel dann etwas besser. Nach weiteren Belagerung des Sasbacher Tores hieß es nach dem 2. Drittel dann 4:0 was mehr als verdient war wenn man bedenkt dass die Blue Arrows das ganze Spiel kaum vor das Tor des Bahlinger kamen. Im Schlußdrittel wurde weiter auf nur ein Tor gespielt und weitere 4 Tore wurden erzielt. In einer 2:4 Unterzahlsituation erzielte Sasbach dann Ihren einzigen Treffer was dann einen Endstand von 8:1 ergab.


Acher Bühler Bote
Freitag, 22. Juni 2007


Zeitung ABB 22. Juni 2007



Acher Bühler Bote
Freitag, 15. Juni 2007


Zeitung ABB 15. Juni 2007



Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 09./10. Mai 2007


Zeitung ABB 09./10. Juni 2007



Acher Bühler Bote
Dienstag, 22. Mai 2007


Zeitung ABB 22. Mai 2007



Acher Bühler Bote
Dienstag, 14. Mai 2007


Zeitung ABB 14. Mai 2007



Acher Bühler Bote
Freitag, 11. Mai 2007


Zeitung ABB 11. Mai 2007



Pressebericht auf der Homepage der Bulls Bahlingen
07.05.07 1. Spieltag, 1. Sieg für die Bulls!

Am heutigen Sonntag sind auch wir in die Landesliga 2007 gestartet und haben auch direkt unseren 1. Sieg eingefahren. Gegen die Blue Arrows aus Sasbach setze sich die Mannschaft verdient mit 5:1 durch. Dank eines überragenden Goalie der Sasbacher kam man im 1. Drittel nicht über ein 1:1 heraus. Nur 1 kleiner Fehler reichte den Sasbachern um den Ausgleich zu erziehlen. Im 2. und 3. Drittel wurde der Sturmlauf dann belohnt und jedes Drittel wurde mit 0:2 gewonnen was im Endergebnis dann das 5:1 ergab. Es war ein schweres Spiel auf dem kleinen Platz der Sasbacher. Saubere Pässe waren kaum hin zu bekommen daher musste viel aus der 2. Reihe geschossen werden und der ein oder andere Abpraller wurde dann verwertet. Das war zwar nicht schön anzuschauen aber schlussendlich effektiv.


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 03. Mai 2007


Zeitung ABB 03. Mai 2007



Pressebericht auf der Homepage der Spaichingen Badgers
30.04.07 Herren 2: Dritter Sieg im dritten Spiel

Vergangenen Sonntag gastierten die Badgers beim Liganeuling, den Blue Arrows aus Sasbach. Mit einem 4:2 (0:0/0:2/4:0) gelang es auch hier, dank einem fantastischen Schlussdrittel, 2 Punkte mit nach Spaichingen zu nehmen.
Im ersten Drittel erwischte man den besseren Start, aber konnte aufgrund des nassen, glitschigen Platzes, das gewohnt sichere Spiel aus der Abwehr heraus nicht aufbauen. Zudem fehlten mit Kapitän Thomas Witt, Denis Huonker und Tobias Wenzel gleich drei Verteidiger, die es zu ersetzen galt. Im zweiten Spielabschnitt wollte man noch mehr zeigen, jedoch konnte die Feldüberlegenheit nicht in Tore umgemünzt werden, man scheitere immer wieder am stark haltenden Sasbacher Torhüter, oder an den gegnerischen Spielern, die sich immer wieder in die Schüsse warfen. Dann der Schock. Bei eigener Überzahl nutzten die Sasbacher eine Unstimmigkeit zwischen Torhüter und Abwehr eiskalt aus, und gingen mit 1:0 in Führung. Und es kam noch schlimmer, in Unterzahl musste man kurz vor Ende des zweiten Drittels das zweite Tor der Sasbacher hinnehmen.
Das nötige Glück, dass man im letzten Drittel brauchte, kam diesmal wirklich von Oben. Die Sonne, die sich bis dahin hinter dichten Regenwolken versteckte, trocknete den Platz und ließ aus Sicht der Badgers endlich ein vernünftiges Spiel zu.
Und man legte gleich von Anfang an los wie die Feuerwehr. Nach nur wenigen gespielten Sekunden der Anschluss zum 1:2. Die Sasbacher wurden von jetzt an schwindlig gespielt, der Ausgleich nur wenige Minuten später. Doch damit wollte man sich nicht zufrieden geben, zudem die Sasbacher in den ersten zehn Minuten des dritten Drittels nicht einen einzigen Schuss aufs Tor der Badgers feuerten.
In Überzahl, verursacht durch einen Wechselfehler der Blue Arrows, dann die Erlösung. Das schön heraus gespielte Powerplay wurde durch einen satten Schlagschuss erfolgreich zum 3:2 abgeschlossen. Jeglicher Widerstand der Blue Arrows war nun gebrochen. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Ersatzkapitän Christian Feil mit einem lupenreinen Hattrick den Endstand. Die Badgers schlagen die Blue Arrows nach einem unglaublichen letzten Drittel verdient und setzen ihre „kleine“ Siegesserie fort.


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 25. April 2007


Zeitung ABB 25. April 2007



Acher Bühler Bote
Mittwoch, 28. März 2007


Zeitung ABB 28. März 2007



Pressebericht auf der Homepage der Hotdogs Bräunlingen
26.03.07 Hotdogs II: Gut gekämpft und doch verloren

Hotdogs Bräunlingen II ziehen trotz guter Leistung bei den Blue Arrows Sasbach mit 1:4 (0:1)(0:2)(1:1) den Kürzeren.
Nach der erfolgreich und verheißungsvoll verlaufenen Vorbereitung der 2. Herrenmannschaft des HCB wurde es am gestrigen Sonntag in Sasbach erstmals in diesem Jahr ernst. Die gut motivierte Truppe trat bei den Blue Arrows Sasbach an.
Leider musste man trotz einer guten Vorstellung die Punkte in Sasbach liegen lassen und zog mit 1:4 (0:1)(0:2)(1:1) nach 60 Minuten den Kürzeren. Rein von den Chancen wären die Möglichkeiten da gewesen, auch als Sieger vom Platz zu gehen. Doch unterm Strich war es die Ausbeute, die den Dogs II gegen die Arrows im Wege stand. Wäre die Chancenverwertung besser gewesen, hätte man die 4 Tore, die der wie immer gut aufgelegte Jürgen Bossmann im Bräunlinger Gehäuse hinnehmen musste, bestens kompensieren und übertreffen können. Vor allem der fleißig rackernde Holger Straub wusste immer wieder für Wirbel zu sorgen, doch auch ihm klebte in Sasbach das Pech an Schläger. Genauso die beiden Neuzugänge Ronny Hötitzsch und Marcel Kamp waren auffällig aktiv.
Diesmal hat es trotz allen Bemühungen einfach nicht sollen sein, doch kann sich die 2. Herrenmannschaft des HCB sicher sein, weiterhin auf einem guten Wege zu sein und bald die ersten Punktspielerfolge in diesem Jahr einzufahren!
Acher Bühler Bote
Donnerstag, 15. März 2007


Zeitung ABB 15. März 2007



Pressebericht auf der Homepage der Gummibären aus Schwenningen
19.02.07 Gummibären starten mit einem unglücklichen 6. Platz in die neue Saison

Die Vorfreude war groß auf das 1. Turnier in der neuen Spielzeit. Der Spielort befand sich in Sasbach, auf einem Hockeyplatz, der ins seiner Art einmalig ist. Die Voraussetzungen waren nicht gerade viel versprechend, da in diesem Jahr noch kein gemeinsames Training stattfand und dazu kam die wirklich schlechte Wetterlage, die einen fairen Wettbewerb nicht zuließ. Die Mannschaft setzte sich zusammen aus Thorben Riedlinger im Tor, Denis Huonker verteidigte zusammen mit Fabiano Fieramonte und Gastspieler Manuel Jost, der ein starkes Turnier spielte. Im Sturm wirbelten Captain Raphael Schlenker, der letztjährige Topscorer Alex Bösinger und Heinrich Bauer. In der Gruppenphase trafen die Gummibären auf den Gastgeber, den Blue Arrows aus Sasbach. Von der 1. Minute an, war man ihnen überlegen, doch mit dem Tore schießen tat man sich sichtbar schwer, bis Raphael Schlenker 5 Minuten vor Schluss, den Goalie der Sasbacher „tunnelte“ und zum Game Winning Goal einnetzte...


Acher Bühler Bote
Freitag, 16. Februar 2007


Zeitung ABB 16. Februar 2007



Pressebericht auf der Homepage des HC Bärunlingen
15.02.07 Crash Cats spielen sensationelles Turnier in Sasbach

... Mit 3 Autos und dem Anhänger der Fam. Lautemann macht man sich also auf den Weg nach Sasbach zum Turnier der Blue Arrows. Die Fahrt war geprägt von ausgelassenen Niederschlägen, so dass in mir Zweifel aufkamen ob das Turnier denn überhaupt stattfindet. Nach einigen gescheiterten Versuchen den Verantwortlichen telefonisch zu erreichen und einer sehr nassen Fahrt fanden wir dann die „weltweit einzigartige Arena“ in Sasbach. Die übrigens ihren Namen zu Recht trägt...
Der dritte Gegner waren dann die Gastgeber selbst, die es sich nicht nehmen ließen gegen die Crash Cash anzutreten. Auch hier konnte man in einem spannenden spiel dem Gegner ordentlich das Leben schwer machen. Man verlor auch dieses Spiel gegen den Gastgeber leider mit 6:0 Jedoch kann man sagen, dass sich die Cats mit jedem Spiel steigerten, denn die Gegner waren allesamt sehr stark. Gegen Sasbach konnten sich die Cats auch 3 Torchancen erarbeiten jedoch leider nicht verwerten, denn sonst hätte es für den Gastgeber doch etwas komisch werden können...


Pressebericht auf der Homepage der DJK Huskies Schwetzingen
11.02.07 Turnier in Sasbach

Am 11.02.2007 ging es morgens 9:30 Uhr, mit mehreren Eltern die sich bereit erklärten Spieler und Ausrüstungen mit ihrem Auto zu transportieren, Richtung Sasbach. Das Wetter in Schwetzingen verhieß schon nichts Gutes, und auf der Autobahn wurden Befürchtungen wahr, es regnete aus Eimern. In Sasbach angekommen, wurde das Wetter erträglicher, doch auf dem Platz blieb das Wasser in Pfützen stehn.
Das erste Spiel wurde gegen die Crocodiles aus Nimburg bestritten, das im Vorfeld bereits für Diskussion sorgte, da auch die Nimburger nur über einen grünen Trikotsatz verfügten. Man einigte sich dann aber, dass die Huskies die Brustpanzer über das Trikot ziehen. Das Spiel wies viele Baustellen im Team der Huskies auf, kaum ein Spieler ging in den Zweikampf, so dass man chancenlos 0:11 aus dem Spiel ging.
In der Kabine sprach Trainer Eric Bitsch die Fehler an, die gemacht wurden. Fehlender Zweikampf, Sichtversperrung des eigenen Torwarts usw. Zusätzlich wurden Reihen eingeteilt um etwas Ruhe in das Wechseln zu bringen. Das zweite Spiel wurde gegen die Off-Limits aus Stutensee bestritten. Dort wurde sichtbar, das Jeder die Worte des Trainers zum umsetzen versuchte. Das Spiel wurde offen gehalten, und ging daher „nur“ 0:3 aus. Dazu ist zu sagen, dass die Spieler der Off-Limits oft an der hartnäckigen Verteidigung der Huskies scheiterten.
Das dritte Spiel wurde gegen den Travel - Wings – Kindergarten bestritten das vor allem in der eigenen Hälfte geführt wurde, und wurde mit einigen Ausreißversuchen gespickt. Da ein Tor der Huskies kurz vor Spielende nicht anerkannt werden konnte, da der Schiedsrichter vorher unterbrach, gewann der Kiga mit 1:0. Kurioses, geschah vor dem Platzierungsspiel in dem die Crash Cats aus Bräunlingen und die Huskies sich für das Spiel um Platz 11 warm liefen, bis die Turnierleitung anmerkte das ein Team morgens schon gar nicht erst antrat (Bulls Balingen) (Das Spiel wird als Freundschaftsspiel nachgeholt.)
So kam es zu einem ungeahnten Spiel gegen die Guardians aus Heddesheim um Platz 9. Die Jungs aus Heddesheim wussten Druck zu machen, und einige Spieler der Huskies verliefen die selben Fehler wie aus dem ersten Spiel, ließen dem Gegner frei auf das Tor schießen, und versperrten abermals die Sicht ihres Torwarts, aber es gab auch einige Spieler die keineswegs dem Gegner frei Hand im Spiel geben wollten, und die Spielzüge der Heddesheimer mehrmals störten.
In der zweiten Hälfte des Spieles bewies Max Lautensack seinen Torriecher und schob den Ehrentreffer ein. Das Spiel ging 1:7 aus.

Eric Bitsch (Teamleiter DJK Huskies Schwetzingen)


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 03./04. Februar 2007


Zeitung ABB 03./04. Februar 2007



Acher Bühler Bote
Freitag, 05. Januar 2007


Zeitung ABB 05. Januar 2007