Inlinehockey Club

BLUE ARROWS SASBACH e.V.




Inline- und Skaterhockey seit 1994

Acher Bühler Bote
Freitag, 29. Oktober 2010


Zeitung ABB 29. Oktober 2010


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 27. Oktober 2010


Zeitung ABB 27. Oktober 2010


Acher Bühler Bote
Freitag, 22. Oktober 2010


Zeitung ABB 22. Oktober 2010


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 16./17. Oktober 2010


Zeitung ABB 16./17. Oktober 2010


Acher Bühler Bote
Freitag, 08. Oktober 2010


Zeitung ABB 08. Oktober 2010


Pressebericht auf der Homepage der Travelwings Kindergarten
18.09.10 Blue Arrows beim Herbstcup

... In der Gruppe B war es noch ausgeglichener. Da der spätere Tabellenführer Blue Arrows aus Sasbach gegen den Tabellenletzten mit 0-1 verlor, mussten die Ortenauer bis zum letzten Vorrundenspiel sogar noch um den Einzug ins Halbfinale zittern. Dieser wurde dann mit einem denkbar knappen 2-1 gegen die starken Mad Dogs aus Dunningen noch sichergestellt. Zweiter in der Gruppe B wurde das Team No Names, welches vor dem Turnier als Geheimfavorit galt. Die Mad Dogs mussten sich – bedingt durch die Niederlage gegen die Blue Arrows und den Punktverlust gegen die Strassberg Bulldogs mit dem dritten Platz begnügen. Vierter wurden die Bulldogs, die durch einen knappen 2-4 Sieg gegen KIGA schwarz das Heimteam auf den fünften Platz verwies.
Waren die Gruppenspiele doch recht ausgeglichen, so gingen die Halbfinals, bzw. Platzierungsspiele teilweise recht deutlich aus. Im ersten Halbfinale fertigten die Gummibären die Mad Dogs mit 6-0 ab, und auch die Blue Arrows setzten sich gegen die Nordheim Piranhas mit 4-1 durch. . .
An Dramatik kaum noch zu überbieten war das Finale zwischen den Gummibären, die übrigens seit drei Jahren erstmals wieder an einem Turnier teilnahmen, und den Blue Arrows aus Sasbach. Nachdem die Ortenauer relativ schnell mit 1-0 in Führung gingen, dauerte es bis kurz vor Schluss, ehe die Gummibären ausgleichen konnten. Trotz weiterer teilweise hochkarätiger Chancen blieb es jedoch bis zum Schlusspfiff beim 1-1, so dass das Penaltyschiessen entscheiden musste. Hier waren die Gummibären einen Tick glücklicher, so dass sie das Spiel mit 2-1 gewannen, und nach dreijähriger Abstinenz ihre Rückkehr auf die Turnierbühne gleich mit dem Turniersieg krönen konnten. . .



Acher Bühler Bote
Mittwoch, 29. September 2010


Zeitung ABB 29. September 2010
Zeitung ABB 29. September 2010


Acher Bühler Bote
Dienstag, 21. September 2010


Zeitung ABB 21. September 2010


Acher Bühler Bote
Montag, 23. August 2010


Zeitung ABB 23. August 2010


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 11. August 2010


Zeitung ABB 11. August 2010


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 05. August 2010


Zeitung ABB 05. August 2010


Acher Bühler Bote
Dienstag, 03. August 2010


Zeitung ABB 03. August 2010


Acher Bühler Bote
Samstag, 31. Juli 2010


Zeitung ABB 31. Juli 2010


Acher Bühler Bote
Freitag, 23. Juli 2010


Zeitung ABB 23. Juli 2010


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 21. Juli 2010


Zeitung ABB 21. Juli 2010


Pressebericht auf der Homepage der Hotdogs Bräunlingen
18.07.10 2. Herren: Vom Gejagten zum Jäger

... Tags darauf gegen Sasbach stand man nun durch die Niederlage unter Druck. Eine weitere Pleite würde die Meisterschaftsträume zerstören. Scheinbar verunsichert starteten die sonst so heimstarken Dogs 2 und ließen sich von den flinken Sasbachern den Schneid abkaufen. Einzig Torhüter Peter Müller überzeugte und hielt seinen Kasten sauber. Die sehr überraschende Führung der Hausherren durch Chris Wiedemer brachte etwas Ruhe ins Spiel. Das 2. Drittel konnte man sich durch eine bessere Defensivleistung etwas steigern, doch die Sasbacher waren auch hier ebenbürtig. Ein Tor erzielten wiederum aber nur die Bräunlinger, deren Chancenauswerung nicht gut, aber besser als die der Gäste war. Backup-Goaline Sandra Meyer machte ebenfalls ihren Job vorzüglich und bei ihrem zweiten Einsatz für die Herren ein sicherer Rückhalt. Als 8 Minuten vor Ende der Partie Scorer Lukas "Duffy" Dufner zum 3:0 einnetzte waren die Big Points sehr nahe. Doch nun machte sich die Wärme bei den Bräunlingern mehr bemerkbar als bei den Nordbadnern. Postwendend erzielten sie das 1:3. Die Hotdogs 2 waren angeschlagen und bekamen das Spiel nicht mehr unter Kontrolle. Der Ausgleich folgte zwei Minuten vor Schluss und mit etwas Glück retteten die Hausherren das verdiente Unentschieden.
In der Tabelle rutscht man durch den schlechteren direkten Vergleich nun hinter die Sasbacher und muss auf einen Patzer der Konkurrenz warten. Die beiden ausstehenden Spiele gegen Merdingen gilt es zu gewinnen, dann wird man sehen wohin die Reise führt.
Die Tore erzielten: Wiedemer, Fritzsche und Dufner.
Acher Bühler Bote
Freitag, 16. Juli 2010


Zeitung ABB 16. Juli 2010


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 14. Juli 2010


Zeitung ABB 14. Juli 2010


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 01. Juli 2010


Zeitung ABB 01. Juli 2010


Acher Bühler Bote
Dienstag, 15. Juni 2010


Zeitung ABB 15. Juni 2010


Acher Bühler Bote
Freitag, 28. Mai 2010


Zeitung ABB 28. Mai 2010


Pressebericht auf der Homepage der Abstatt Vipers
16.05.10 Nach dem Sieg in Heilbronn gewinnen die Junioren auch ihr erstes Heimspiel!

Abstatt Vipers – SG Nimburg/Sasbach 11:2
(jv) Bereits nach zwei Minuten spielten die Abstatter in Überzahl, ohne diese jedoch nutzen zu können. In der 7. Spielminute fiel dann das 1:0 für Abstatt. Nur 2 Minuten später erhöhten die Vipers auf 2:0. Die Hausherren kontrollierten das Spiel und erhöhten auf 3:0 – überraschend zu dieser Zeit der Anschlusstreffer für Nimburg/Sasbach. Im direkten Gegenzug erhöhten die Abstatter jedoch auf 4:1. In Überzahl erzielten die Vipers den Treffer zum 5:1 Pausenstand.
Nimburg/Sasbach erwischte den besseren Start ins Mitteldrittel und verkürzte nach 6 Minuten auf 5:2. Nach weiteren 4 Spielminuten erhöhten die Vipers auf 6:2. Sehr schön herausgespielt war der Treffer in der 32. Spielminute zum 7:2 für die Abstatter Junioren. In Unterzahl (!) erzielten die Vipers das 8:2.
Nach nur 23 Sekunden im Schlussdrittel lochten die Vipers zum 9:2 ein. In der 44. Spielminute wurde es zweistellig – Abstatt traf zum 10:2. Mit guter Moral stemmte sich das Juniorenteam der Abstatter gegen zwei Überzahlspiele der SG Nimburg/Sasbach und lochte dann in der 52. Spielminute zum 11:2 Endstand ein.


Pressebericht auf der Homepage der Hotdogs Bräunlingen
08.05.10 Hotdogs 2 verlieren mit 5:8 in Sasbach

Vergangenen Samstag traf die zweite Herrenmannschaft auf die Blue Arrows Sasbach. Die Gastgeber aus Nordbaden feierten ihre Heimpremiere mit der Eröffnung ihres neuen, sehr gelungenen Außenplatzes. Der Regen hielt sich zurück, sodass alles angerichtet war. Die Hotdogs waren zu Beginn spielbestimmend und konnten schnell mit 2:0 führen. Die Sasbacher waren allerdings nicht gewillt, sich ihrem Schicksal zu überlassen und glichen zur Pause aus.
Das zweite Drittel sollte am heutigen Tag den Unterschied offenbaren. Die Jungs um Captain Sebastian Tretbar verzettelten sich zu oft in Einzelaktionen und ließen Chancen ungenutzt. Die Gastgeber fanden hingegen über den Kampf und eine bessere Chancenauswertung in die Partie. Mit einem 5:6 ging es aus Sicht des Gastes in die zweite Pause. Trainer Michael Rosenstihl schwörte seine Truppe noch ein, aber der Gästetorhüter und das Gestänge verhinderten ein besseres Ergebnis. Die Sasbacher konnten zwei Konter gegen Ende der Begegnung erfolgreich abschließen und die Messe war an diesem Tag gelesen. Für das Heimspiel gegen Bad Friedrichshall 2 am kommenden Samstag um 14 Uhr hat man sich im Lager der Dogs viel vorgenommen. Will man den Saisonbeginn nicht vermasseln, wäre ein Sieg notwendig.


Acher Bühler Bote
Montag, 03. Mai 2010


Zeitung ABB 03. Mai 2010


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 29. April 2010


Zeitung ABB 29. April 2010


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 21. April 2010


Zeitung ABB 21. April 2010


Zeitung ABB 21. April 2010


Acher Bühler Bote
Samstag, 17. April 2010


Zeitung ABB 17. April 2010





Acher Bühler Bote
Samstag, 13. Februar 2010


Zeitung ABB 13. Februar 2010