Inlinehockey Club

BLUE ARROWS SASBACH e.V.




Inline- und Skaterhockey seit 1994

Sport in BW
Samstag, 31. Dezember 2011


BSB Journal 31. Dezember 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 21. Oktober 2011


Zeitung ABB 21. Oktober 2011
Zeitung ABB 21. Oktober 2011


Pressebericht auf der Homepage der Spaichingen Badgers
(Auszug) Das erste Spiel sollte gleich die Vorentscheidung um den 2. Platz bringen. Die bis dato auf dem 2. Platz stehende Mannschaft aus Sasbach kam hellwach aus der Kabine und trotzte der Kälte durch schönes Hockey. Aufgrund taktischer Fehler unserer Mannschaft gelang es ihnen durch 2 schöne Kombinationen eine 2:0 Führung zur Halbzeit herauszuspielen.
Nach der Halbzeit bemerkten die Spaichinger dann, dass wenn man sich etwas bewegte, einem doch ein bisschen wärmer wurde und so war es dann der junge Hannes Koringer, der mit einer schönen Einzelleistung den Anschlusstreffer erzielte. Danach hielt für ein paar Minuten die Winterstarre wieder ein und Sasbach erhöhte auf 3:1, was auch der Endstand war. Somit war klar dass man nur noch eine theoretische Chance auf den 2.Platz hatte.



Acher Bühler Bote
Freitag, 14. Oktober 2011


Zeitung ABB 14. Oktober 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 07. Oktober 2011


Zeitung ABB 07. Oktober 2011


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 29. September 2011


Zeitung ABB 29. September 2011


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 24./25. September 2011




Zeitung ABB 24./25. September 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 23. September 2011


Zeitung ABB 23. September 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 21. September 2011


Zeitung ABB 21. September 2011


Pressebericht auf der Homepage der Off Limits Stutensee
Am Sonntag, den 19.06.2011, bestritt unser Team seine Vorrunden-Spiele in Sasbach gegen die Bonebreakers Bietigheim und den Gastgeber Blue Arrows Sasbach. Das erste Spiel begann schon vor Anpfiff mit einer großen Aufregung. Beide Mannschaften entschieden sich für das Spielgerät Ball und gegen den Puck. Da auf dem Außenplatz ein flüssiges Spiel mit einem Puck beiden Mannschaften nicht als möglich erschien. Kurz vor Anpfiff gab es jedoch eine seltsame Entscheidung der Bietigheimer Schiedsrichter sowie der telefonisch befragten Ligaleitung. Somit mussten beide Mannschaften gegen ihren Willen mit dem Puck spielen.
Nachdem unser Off Limits Team durch einen Querschläger 1:0 in Rückstand gerieten, stellte unser spielstarkes Team die Taktik um, und schoss aus allen Lagen auf den Kasten der Sasbacher. Durch einen Sololauf von Christian Thoma und einem Abstauber von Christoph Bangas gingen wir 2:1 in Führung, was auch der Endstand war. Die Sasbacher brachten es auf insgesamt eine weitere Großchance im Spiel, die unser Torhüter Clemens Braun bravourös vereitelte.



Pressebericht auf der Homepage der Mannheim Monsters
Mit einem klaren Sieg im Rücken und einem Gegner der vermeintlich einer der schwächsten der Liga ist, gingen die Monsters siegessicher in die Sonntagsbegegnung gegen Sasbach. Schnell verzweifelten die Sturmspitzen der Gastgeber an dem herausragenden haltenden Schlussmann der blau-gelben. Die Monsters kamen auf eine enorme Anzahl an Chancen, welche sie aber selten in Tore ummünzen konnten. Man muss hierbei zu Gute halten, dass schon im ersten Drittel mehr als fünf Schüsse Aluminium trafen. Schließlich klingelt es doch noch wenigstens einmal im ersten Abschnitt. Das zumeist passive Abwehrbollwerk der Gäste ließ kaum Kombinationsspiel zu, weshalb sich die Monsters in Angriffen aus der Distanz versuchten. Das gelang bis Spielende noch exakt fünf Mal und besorgte den Endstand von 6:1. Das einzige Gegentor, des sonst souverän haltenden Goalies Johannes Ludwig, viel durch ein unglücklich abgefälschtes Eigentor.



Acher Bühler Bote
Mittwoch, 14. September 2011


Zeitung ABB 14. September 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 09. September 2011


Zeitung ABB 09. September 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 07. September 2011


Zeitung ABB 31. September 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 31. August 2011


Zeitung ABB 31. August 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 17. August 2011


Zeitung ABB 17. August 2011


Acher Bühler Bote
Dienstag, 02. August 2011


Zeitung ABB 02. August 2011


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 16./17. Juli 2011




Zeitung ABB 16./17. Juli 2011
Pressebericht auf der Homepage der Abstatt Vipers
Mit dem Spiel vom Samstag in den Knochen wollten die Vipers von Anfang an zeigen wer Herr im Hause ist und übernahmen sofort die Initiative. Durch einen dummen Wechselfehler mussten die Vipers schon nach 3 Minuten eine Unterzahl durch kämpfen. Etwas überraschend ging Sasbach in der 8. Spielminute in Führung - wiederum waren die Abstatter in Unterzahl. In der 11. Spielminute glich Marcel Müllner zum 1:1 aus. Die Gäste aus Sasbach erhielten wenig später gleich zwei Strafzeiten. Nach 15 Minuten war es wiederum Marcel Müllner, der die Abstatter beim Treffer zum 2:1 jubeln lies.
Das Mitteldrittel begann für die Vipers in Überzahl. Zum dritten Mal in Folge überwand Marcel Müllner den Sasbacher Goalie und Abstatt führte mit 3:1. Die Vipers fingen sich die nächste Unterzahl ein und hatten Glück bei einem Sasbacher Lattentreffer. Die Situation wurde für die Zuschauer jetzt unübersichtlich, da plötzlich nur noch zwei Vipers aktiv am Spielgeschehen teilnahmen - das Positivste zu diesem Zeitpunkt war, dass kein Tor gegen Abstatt fiel.
Nach 15 Sekunden im Schlussdrittel rettete für Sasbach die Torlatte. Die Vipers rannen sich in Überzahl in der Sasbacher Abwehr fest, retteten aber selbst eine Unterzahl zu 0. Rüdiger Barzik lochte nach 20 torlosen Minuten kurz vor dem Schluss zum 4:1 Endstand ein.
Zählbar war das Wochenende mit 4 Punkten optimal. Die Mannschaftsleistung war geschlossen - schade sind die vielen Strafzeiten, mit denen sich die Vipers das Leben selber schwermachen.



Acher Bühler Bote
Mittwoch, 13. Juli 2011


Zeitung ABB 13. Juli 2011
Zeitung ABB 13. Juli 2011


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 09./10. Juli 2011


Zeitung ABB 09./10. Juli 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 06. Juli 2011


Zeitung ABB 06. Juli 2011


Pressebericht auf der Homepage des IHC Landau
Am vergangenen Sonntag musste der IHC wieder nur mit 9 Feldspielern und bei 30°C auf dem Außenplatz in Sasbach antreten. Der Teerplatz ohne Überdachung ist neben dem Nimburger Außenplatz bei Hitze wohl selbst jedem Spielball zu warm.
Doch die Rahmenbedingungen sollten nicht zur Entschuldigung dienen, vielmehr liegt es aktuell wohl eher an der Chancenverwertung und an den vielen Strafzeiten aus den vorherigen Partien das man sich aktuell mit der "Roten Laterne" im Tabellenkeller wiederfindet.



Acher Bühler Bote
Mittwoch, 29. Juni 2011


Zeitung ABB 29. Juni 2011


Pressebericht auf der Homepage der Nimburg Crocodiles
In einem aufreibenden Spiel besiegen die Crocodiles die Gäste aus Sasbach mit 5:4 (1:0;1:3;3:1)
Im ersten Drittel zeichnete sich schon der Spielverlauf für das gesamte Spiel ab. Nimburg kontrollierte eigentlich das Spiel, schoss auch in Richtung des gegnerischen Tores, verfehlte dieses aber all zu oft oder scheiterte am gut aufgelegten Sasbacher Schlussmann. Lediglich ein verdeckter Schuss von der blauen Linie fand den Weg in die Maschen.
Durch einige Unsicherheiten im eigenen Ballbesitz und teilweise fehlender Laufbereitschaft auf Nimburger Seite kam Sasbach besser ins Spiel und führte bis zur Mitte des zweiten Drittels überraschend mit 1:3 bevor Nimburg kurze Zeit später auf ein Tor verkürzen konnte. Es dauerte acht Minuten im Schlussabschnitt, bis die Crocodiles den ersehnten Ausgleich schießen sollten, der jedoch keine zwei Minuten später durch ein Sasbacher Tor egalisiert wurde. Das Spiel wurde dann durch zwei Strafzeiten entschieden. Die erste, auf Sasbacher Seite, führte schon nach wenigen Sekunden des ersten Überzahlangriffs zum Torerfolg für die Hausherren. Kurze Zeit später musste dann ein Crocodile auf der Strafbank Platz nehmen. Die sehr gute Unterzahlformation mit in Summe knapp 50 Jahren Hockeyerfahrung spielte die Zeit sehr gut herunter, bis nach einer Unachtsamkeit der Sasbacher sich drei Minuten vor Schluss eine zwei-gegen-null-Situation für die Nimburger auftat. Ausnahmsweise abgeklärt, schossen die Crocodiles so dann das Siegtor zum 5:4 Endresultat.



Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 25./26. Juni 2011


Zeitung ABB 25. Juni 2011


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 25./26. Juni 2011


Zeitung ABB 25. Juni 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 17. Juni 2011


Zeitung ABB 17. Juni 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 10. Juni 2011


Zeitung ABB 10. Juni 2011


Acher Bühler Bote
Dienstag, 07. Juni 2011


Zeitung ABB 07. Juni 2011


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 26. Mai 2011


Zeitung ABB 26. Mai 2011


Pressebericht auf der Homepage des RVS Spaichingen
Team II verliert beim Tabllenletzten. Die RVS Badgers verloren ihr Auswärtsspiel in Sasbach beim Tabellenletzten mit 4:5. Das Spiel stand lange auf des Messers Schneide, doch letztendlich fuhren die Südbadener ihre ersten beiden Punkte ein. Mit dieser Niederlage wird der Abstand zum Tabellenende kleiner und es bedarf einer Leistungssteigerung um nicht in eine misslichere Lage zu kommen.



Acher Bühler Bote
Freitag, 20. Mai 2011


Zeitung ABB 20. Mai 2011


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 19. Mai 2011


Zeitung ABB 19. Mai 2011
Zeitung ABB 19. Mai 2011
Zeitung ABB 19. Mai 2011


Pressebericht auf der Homepage des RRV Bad Friedrichshall
Die Spieler des RRV Bad Friedrichshall blickten der Partie gegen die Blue Arrows aus Sasbach sehr zuversichtlich entgegen, schließlich ging man als Tabellenführer und mit bereits vier Siegen aus vier Spielen gegen den derzeit Tabellenletzten als klarer Favorit in das Spiel.
Im ersten Drittel zeigte sich jedoch erneut, dass solche Gegner oft schwieriger zu meistern sind als man es erwartet. Dies spiegelte sich vor allem in der Chancenverwertung wieder.So dauerte es bis zur 8.Minute ehe Daniel Stahl nach schönem Zuspiel von René Hölzer den Sasbacher Torhüter zum ersten Mal überwinden konnte. Sasbach lies jedoch nicht lange auf den Ausgleich warten und trübte die Freude in der 13. Minute durch Stephan Kristner.
Das erste Drittel blieb danach torlos und endete mit einem enttäuschenden 1:1 Zwischenstand.
Das zweite Drittel startete nicht viel besser für die Roadrunner und so sah man sich in der 20. Minute mit einem 1:2 Rückstand konfrontiert. Glücklicherweise konnte Jochen Stahl ein Powerplay ausnützen, um in der 25. Spielminute den Anschlusstreffer zu erzielen. Durch zwei weitere Tore von Max Friedrich und Kai-Uwe Mezger besserte sich die Stimmung enorm, auch wenn man nicht zuletzt wegen dem verletzungsbedingten Ausfall von Tobias Bockisch in der Abwehr weiterhin nicht immer souverän aussah.
Im Schlussabschnitt gelang es Tuomo Hosse in einem erneuten Powerplay mit einem schönen Schlagschuss der weitere Ausbau der Führung. Dank einiger kleiner Änderungen in der Drittelpause gelang es dem RRV nun doch noch ins Spiel zu kommen und ein wenig besser als Mannschaft zusammen zu spielen. Das Resultat daraus waren zwei weitere Tore der zweiten Angriffsreihe in der 50. und 52. Spielminute, so dass sich das Endergebnis mit 7:3 trotz eines weiteren Gegentores kurz vor Schluss doch sehen lassen konnte.



Acher Bühler Bote
Freitag, 13. Mai 2011


Zeitung ABB 13. Mai 2011


Acher Bühler Bote
Donnerstag, 12. Mai 2011


Zeitung ABB 12. Mai 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 11. Mai 2011


Zeitung ABB 11. Mai 2011


Pressebericht auf der Homepage der Starfighters Winnenden
Die Freude war groß bei den Blue Arrows, als diesen nach einem 6:0 Rückstand doch noch ein Tor gelang. Ansonsten war es eine eher einseitige Begegnung, bei der sich nur durch die Seitenwechsel zu den Drittelpausen die Richtung änderte. Winnenden massiv mit Dauerdruck auf das Sasbacher Tor und deren kompakt aufgestellte oder vielleicht auch zusammengetriebene Abwehr. Winnenden jedoch schlecht in der Chancenverwertung und oftmals scheiternd am starken Sasbacher Torwart. Die Vorwärtsbewegungen der Blue Arrows waren zaghaft, fast ängstlich und wurden jäh von der stabil stehenden und hart arbeitenden Mannschaft der Gastgeber gestoppt. Winnenden konnte aber die Überlegenheit nur teilweise in entsprechende Tore umsetzen. Sieg für die SV Winnenden und für Sasbach ein hohe, aber dem Kräfteverhältnis nach dennoch moderate Niederlage.



Acher Bühler Bote
Freitag, 06. Mai 2011


Zeitung ABB 06. Mai 2011


Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 23./24. April 2011


Zeitung ABB 23. April 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 15. April 2011


Zeitung ABB 15. April 2011


Acher Bühler Bote
Mittwoch, 13. April 2011


Zeitung ABB 13. April 2011


Pressebericht auf der Homepage des SHC Nimburg Crocodiles
Auf dem Sasbacher Hockeyplatz gewinnen die Crocodiles dank spielerischer Überlegenheit klar mit 10:5 (4:2;3:0;3:3).
Das Spiel begann, wie es für die Crocodiles fast üblich ist, mit einem schnellen Gegentor der gegnerischen Mannschaft. Doch die Nimburger erholten sich von diesem Schreck schnell, und gewannen das erste Drittel dank eines Tores und drei Vorlagen von Altmeister Felix Schmid mit 4:2. Auch das zweite Drittel wurde klar dominiert und mit 3:0 gewonnen. Im letzten Spielabschnitt war dann eine Auszeit von Nöten, um wieder ein bisschen Ruhe und Ordnung in das Nimburger Spiel zu bringen. Davor klingelte es gleich drei Mal im Tor von Jonas Enderlin und die Sasbacher kamen nochmal auf 8:5 heran. Dann aber fand Sebastian Ruthardt zu alter Stärke und sicherte die zwei Punkte für die vom abgeschliffenen Asphalt in der Heimstätte verwöhnten Crocodiles.



Acher Bühler Bote
Freitag, 08. April 2011


Zeitung ABB 08. April 2011


Acher Bühler Bote
Freitag, 01. April 2011


Zeitung ABB 01. April 2011


Pressebericht auf der Homepage des ISC Mannheim Monsters
Erster Pflichtsieg erfolgreich abgehakt

Sasbach - Die Monsters starten mit souveränem Sieg in die ISHD Saison 2011. Der erste Spieltag in der Regionalliga Süd-West war für Kapitän Thomas Wohlfart und seine Kameraden kein Wurf ins Kalte Wasser, konnte man vor einigen Wochen bereits in Aachen das erste Spiel mit Ball bestreiten. Trotzdem gab es im Vergleich einige Hürden zu überwinden, die den Mannheimern unbekannt waren. Holzbande, Käfigumrandung, eine kleiner Spielfläche und Asphalt als Bodenbelag waren zweitweise eine größere Herausforderung als der Gegner.
Im ersten Drittel legten die Monsters früh die Weichen für ein ruhiges und gemütliches Samstag Mittag Spiel. Nach 7 Minuten stand es nach einem Doppelschlag von Christoph Ludwig auf Vorlage von Thomas Wohlfart bereits 2:0. Nur kurze Zeit später erhöhten Marcus Semlow und Maurice Lambrecht auf 4:2. Die einzigen Gegentreffer in diesem Spielabschnitt musste man in beide in Unterzahl entgegen nehmen.
Doch auch die schmeichelnden zwei Gegentreffer beunruhigten die Mannheimer wenig. Schnelles und präzises Spiel zeugten von Überlegenheit auf dem kleinen Spielfeld. Das führte zu einem Zwischenstand nach dem zweiten Drittel von 8:2. Die Tore schossen Marcus Semlow (3x) und Sebastian Bohr.
Nach dieser klaren Führung ließen die Monsters die letzten 20 Minuten etwas schleifen. Der Gastgeber kam wieder durch ein Powerplay Tor auf 8:3 heran. Später verkürzten die Sasbacher noch auf 8:4, welch Freude aber kurze Zeit später durch einen Treffer von Thomas Wohlfart wieder zu Nichte gemacht wurde. Der 9:4 Endstand, in seiner höhe völlig in Ordnung, soll aber kein Maßstab für kommende Spiele sein. "Ergebnisse in dieser Höhe sind das Minimum um sich, nach einem eventuellen Aufstieg, in der zweiten Liga bewähren zu können", sprach Spielertrainer Sven Reutter nach der Partie. Beachtet man die ungewohnten Platzverhältnisse, so kann man erkennen, dass noch viel Arbeit nötig ist um kleinere Schwächen zu beseitigen.
Der nächste Gegner in der ISHD sind die Badgers Spaichingen, die den Monsters schon kommenden Samstag als Gastgeber gegenüber stehen.



Acher Bühler Bote
Freitag, 25. März 2011


Zeitung ABB 25. März 2011


Acher Bühler Bote
Montag, 21. März 2011


Zeitung ABB 21. März 2011


Pressebericht auf der Homepage des ISC Mannheim Monsters
Erstes Saisonspiel vor der Tür

Am kommenden Sonntag den 27.03. steht das erste ISHD Saisonspiel der Monsters bei den Blue Arrows Sasbach an. Die erste Mannschaft bestreitet damit erst das zweite Spiel im neuen Verband und ist deshalb noch wenig mit den neuen Spielgerät (Ball) vertraut.
Trotz des ungefärdeten Pokalsiegs vor einigen Wochen gegen Aachen vertrauen die Mannheimer nicht auf einen Selbstläufer. Die ungewohnten Platzverhältnisse könnten ein weiteres Hindernis sein. Trotz allem sind die Spieler guten Mutes einen erfolgreichen Saisonstart hinzulegen, denn schon eine Woche später treffen sie auf die Badgers Spaichingen. Das erste Heimspiel gibt es dann am 09.04. um 19:00 Uhr im Friedrichspark gegen die Freiburg Beasts II. Wir wünschen dem Team viel Erfolg am Sonntag und für den Verlauf der Saison.



Acher Bühler Bote
Samstag/Sonntag, 19./20. März 2011


Zeitung ABB 19./20. März 2011