Inlinehockey Club

BLUE ARROWS SASBACH e.V.




Inline- und Skaterhockey seit 1994
Hier findet ihr Spielberichte über Turnier-, Freundschafts- und Ligaspiele 2018.

11.01.2018: Blue Arrows legen Grundstein für die Zukunft
- Arbeiten zum Bau der Überdachung des Spielfeldes haben begonnen. / Mehr sportliche Möglichkeiten werden geschaffen. -

Der Baggerbiss zum Bau der Überdachung des Inlinehockey Spielfeldes in Sasbach ist erfolgt. Beim symbolischen Auftakt der Arbeiten war Bürgermeister Gregor Bühler zu Besuch.
Die neue „Freiluft-Sporthalle“ soll ein zentraler Anlaufpunkt und Treffpunkt für alle Generationen sein, die frei zur Verfügung steht. Die Überdachung bietet ganzjährig hervorragende Sportbedingungen, denn sie schützt vor allen Witterungseinflüssen und ermöglicht Bewegung an der frischen Luft. Neben der Ausstattung für das Inlinehockey werden zwei Basketballkörbe und Fußballtore sowie ein Sportboden installiert. „Mit dem Bau dieser Multisport-Anlage schaffen wir im weiten Umkreis von Sasbach eine einzigartige Sportstätte“ stellt der Vereinsvorsitzende Daniel Bühler heraus. In dem über 100 Mitglieder umfassenden Verein bilden Kinder und Jugendliche das sportliche Grundgerüst. Neben dem eigenen Nachwuchs profitieren aber auch Schulen und die eigene Dorfjugend vom Neubau. Im Kinderferienprogramm und bei Schulprojekten sind im Moment jährlich rund 300 Kinder bei den Blue Arrows aktiv, Tendenz steigend.
Das Finanzvolumen für die 45 mal 25 Meter umspannende Überdachung und neuen Sporteinrichtung beläuft sich auf 200.000 EUR; die Gemeinde steuert 50 Prozent als Zuschuss bei, vom Badischen Sportbund Freiburg kommen weitere 30 Prozent aus dem Fördertopf „Sportstättenbau“. Die Blue Arrows führen zur Finanzierung des Eigenanteils eine Spendenaktion durch. Dazu wurde die Dachfläche von 1.125 Quadratmeter in ein Quadratmeter große Stücke unterteilt und zur Spende ab 10 EUR ausgeschrieben. 450 Quadratmeter stehen noch zum Verkauf, um den Spendentopf voll zu machen. Das Spendenkonto lautet auf den Inlinehockey Club Blue Arrows Sasbach e.V., IBAN: DE28 6645 0050 0004 9371 50 bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau.
Bis zum ersten Heimspieltag am 13. Mai müssen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Der Zeitplan verschafft den Blue Arrows genügend Freiraum sich parallel auf den Saisonstart vorzubereiten und sich auf der eigenen Spielfläche bis zum Eröffnungsspiel einzuspielen.

Daniel Bühler
(1. Vorsitzender der Blue Arrows Sasbach)


01.02.2018: Inlinehockey Spielfeld wird mit Dach versehen
- Zwei Podestplätze für die Ligateams der Blue Arrows -

Auf der Mitgliederversammlung der Blue Arrows richteten sich die Blicke auf den Bau der Überdachung des Inlinehockey Spielfeldes. Nachdem sich die Bauformalitäten über das zurückliegende Kalenderjahr erstreckten, geht es jetzt in die Realisierungsphase. Die Erd- und Fundamentarbeiten werden komplett in Eigenregie bewerkstelligt bevor im März die Dachkonstruktion errichtet wird.
Das sportliche Highlight bildete das Abschneiden der Herrenmannschaft als Vize-Meister in der Regionalliga Südwest. Von Platz sieben im Vorjahr ging es steil nach oben. Bei den Nachwuchsmannschaften gab es zwei fünfte Plätze in der U16 und U19, die U13 Mannschaft schaffte den Sprung auf Platz drei. Besonders stolz stimmt Nachwuchstrainer Manuel Bauer, dass es in der U13 Mannschaft gelang viele neue Spieler erfolgreich zu integrieren. In allen Ligateams verbuchte der Verein einen Zuwachs und zählt 119 Aktive. Der Vereinszuwachs half die um ein Drittel höheren Mehrkosten aus dem Spielbetrieb aufzufangen und Kassenwart Martin Bühler präsentierte einen ausgeglichenen Haushalt.
Neben dem Inlinehockey engagieren sich die Blue Arrows vor allem in der Grundausbildung des Inline-Skatings und schulten über 300 Kinder aus den umliegenden Ortschaften. Basis dieses Erfolges ist die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Trainer. Manuel Bauer, Michael und Valentin Sapel sowie Esmail Rahimi erwarben neue Trainerlizenzen, alle anderen Übungsleiter verlängerten ihre Laufzeiten. Dank dieser neuen Lizenzierungen bieten die Blue Arrows seit diesem Jahr den Skatepass des Deutschen Rollsport- und Inline Verbandes an. Mit dem Skatepass wird, ähnlich wie beim Schwimmabzeichen, das Erlernen des Inliner-Laufens bundesweit vereinheitlicht und qualitativ gefestigt.
Mit einem von Erfolg gekrönten Gewinnspiel-Aufruf bekannten die Sasbacher Farbe und setzten ein Zeichen für die Integration von Flüchtlingen. Esmail Rahimi ist seit Oktober 2016 Teil der Blue Arrows Familie. Ein abgelehnter Asylbescheid versetzte den Verein in Aufruhr und mit Hilfe der Gewinnsumme kämpft man für den Verbleib eines gut integrierten Vereinsmitgliedes.

Daniel Bühler
(1. Vorsitzender der Blue Arrows Sasbach)


01.01.2018: Saisonrückblick 2017
Die größte Überraschung in der abgelaufenen Saison ist gewiss das Abschneiden der Herren in der Regionalliga Südwest. Ein Starterfeld von 11 Mannschaften bedeutete 20 Saisonspiele, nur in der 1. Bundesliga wurden mehr Spiele ausgetragen, um den Meister zu ermitteln. Gleich zum Saisonstart gab es den ersten Heimsieg gegen Titel-Mitfavorit aus Abstatt und die Siegesserie auf heimischen Boden wurde lediglich vom 2. Ligaabsteiger Bad Friedrichshall durchkreuzt. Zu den neun Heimsiegen kamen fünf weitere starke Auftritte in der Fremde und mit insgesamt 14 Siegen stellten die Blue Arrows den Bestwert in der Liga auf. Die Defensive stand mit 91 Gegentoren erneut überdurchschnittlich gut da und so konnte man es sich erlauben nur den siebtbesten Sturm der Liga zu stellen. "Die besten Fans der Liga das sind wir!" Mit einer 60- minütigen Choreographie, welche nicht nur in Inline-Skaterhockey-Kreisen seines Gleichen sucht, schoben die Anhänger ihre Blue Arrows zum Auswärtssieg in Freiburg an. Ein unvergesslicher Spieltag, doch auch das ein oder andere Mal ohne laustarke Unterstützung machten es die Sasbacher spannend. Schlussendlich musste laut Regelwerk der direkte Vergleich die Meisterschaft ermitteln, denn am Ende der Saison hatten die Blue Arrows genauso viele Punkte wie Bräunlingen auf dem Konto. Mit der Vizemeisterschaft reichte es dennoch den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd zu wagen.
Durch die sehr wenigen personellen Ausfälle (Verletzung, Beruf oder Schule/Studium) konnte man die ganze Saison hinweg mit einem eingespielten Kader auflaufen und in den entscheidenden Momenten war die mannschaftliche Geschlossenheit der entscheidende Faktor über Sieg oder Niederlage.
Die eingespielte Spielgemeinschaft der Schüler (U13) mit Nimburg setzte ihre Zusammenarbeit fort und schaffte erneut den Sprung aufs Treppchen. Besonders stolz ist man, dass es gelang die noch jungen und unerfahrenen Spieler einzubinden, welche erst im Sommer dazu gestoßen sind.
Die U16 Jugendmannschaft spielte ebenfalls mit Nimburg zusammen und schaffte es bis in die Qualifikationsrunde um die Playoffs. Dort scheiterte man knapp und erreichte mit Platz 5 erneut das Vorjahresergebnis.
Das Experiment Junioren (U19) wurde auf Wunsch des Kooperationspartners Nimburg nochmals ins Leben gerufen. Nach einigen Spieltagen mit teils hohen Niederlagen ging die Motivation flöten und man sah sich gezwungen vermehrt U16 Spieler nach oben zu ziehen, um den Spielbetrieb geordnet zu Ende bringen zu können. Eine identische Entwicklung wie schon in den zwei Junioren-Jahrgängen zuvor. Erneut ist es nicht gelungen eine eingeschworene Truppe zu formen.
Ferienprogramm in vier Gemeinden (darunter erstmals in Ottersweier), Kooperation Schule Verein (Sasbach, Achern, Kappelrodeck, Bühl, Sasbachwalden), Inline-Skating Laufschule, das Pensum 2017 war enorm. Über 300 Kinder und Jugendliche waren erneut in der Sasbacher Inlinehockey Arena zu Gast. Für weitere sportliche Engagements wie der Streethockey Cup oder ein Inlinehockey Turnier auf heimischen Boden war schlichtweg kein Platz mehr im Kalender.
Die Aktion "DiBaDu und Dein Verein" der ING-DiBa nutzten die Blue Arrows, um sich im Zeichen der Integration stark zu machen. Ein Sporvereins-Helfer wurde beim Badischen Sportbund Freiburg ausgebildet (Initiativ-Lehrgang speziell für Flüchtlinge) und zwei neue Übungsleiter ausgebildet.
Das Grundgerüst des Vereins ist breit gefächert und bietet viele Facetten. Wir sind gespannt, wohin uns die neue Saison mit Überdachung, Multisport-Anlage etc. führt.

Daniel Bühler
(1. Vorsitzender der Blue Arrows Sasbach)